Vita Ausstellungen Projekte

 

Kunst ist etwas ganz Einfaches. Sie ist Leben

Los geht es 1948 in Bürstadt und im Verlauf des Lebens mit Kunst quer durch die Republik. Heidelberg, Frankfurt, Berlin, Hannover, Hildesheim, Leipzig. Jetzt wieder Bürstadt. Ab 1968 künstlerische Ausbildung durch das Studium der Kunstwissenschaft, der Kunstpraxis und der Kunstvermittlung an den Universitäten Heidelberg, Frankfurt a.M., Hannover und Hildesheim. Daneben Weiter- und Fortbildungen in den Bereichen Fotografie und Plastik/Keramik. Die Kunst war und ist allgegenwärtig.

 

Kalusche_Bernd-1

 

 

 

 

 

… Bild-Linien sind Wege ins Innerste der Kunst: Hinwendung, Abbruch, Ruhe, Aufruhr. Irritation …

 

 

Berufliche Stationen

Bildungsplanung (künstlerische und geisteswissenschaftliche Studiengänge) für das Land Niedersachsen und die Universität Hannover, Kunstlehre an der Universität Hildesheim, Kunsthandel u.a. in Frankfurt und Leipzig (Schirn Kunsthalle und Museum der bildenden Künste), Fortbildungsangebote am Frankfurter Museum für Kunsthandwerk. Daneben immer wieder Ausstellungen eigener Arbeiten und Werke regionaler Künstler, Kursangebote zur Geschichte und Theorie der Kunst aber auch zur Praxis der Malerei.

 

Künstlerische Bildung / Ausbildung (chronologische Schwerpunkte)

  • 1975-77 Studium Kunstgeschichte Universität Heidelberg
  • 1977 Promotion Universität Heidelberg. Dissertation im Themenbereich „Ästhetik und Recht“
  • 1977-80 Bildungsplanung an der Universität Hannover (u.a. künstlerische Studiengänge des Landes Niedersachsen)
  • 1981-85. Achtsemestriges Studium Kunst und Musik. Praktisch künstlerischer und wissenschaftlicher Studiengang „Kulturpädagogik“ der Universität Hildesheim. Abschluss Diplom (M.A.). Die Eingangsvoraussetzungen (Eignungsprüfung / besondere künstlerische Befähigung) und der Abschluss des Studiums wurden durch das Wissenschaftsministerium des Landes Niedersachsen mit denen der Kunsthochschule Braunschweig HBK und der FH Hannover (FB freie Kunst) gleichgesetzt.
  • 1983-87 Dozent Kunst Universität Hildesheim. Praktisch-künstlerische und konzeptionelle Arbeit in zahlreichen Projekten
  • 1985 Promotion Universität Hildesheim. Dissertation im Themenbereich Symbolik von Musikinstrumenten in der bildenden Kunst
  • 1987-2013 Kunsthandel / Kunstbuchhandel in Frankfurt a.M. und Leipzig
  • 1989-2012. Jährliche Ausstellungen (eigene Arbeiten) und thematische Ausstellungen regionaler Künstler in den eigenen Geschäfts- und Galerieräumen, Frankfurt und Leipzig
  • 1990-91 Dozent am Museum für Kunsthandwerk Frankfurt a.M.
  • Künstlerische Weiterbildung in den Bereichen Fotografie und Keramik

 

Ausstellungen und Projekte. Einzelaktionen und Beteiligungen.

Auswahl:

  • Kunstkreis Laudenbach a.d.Bergstraße. Rathausgalerie. Einzelausstellung. Mai bis Juli 2017
  • Kunstausstellung Lions Club / Stadt Lampertheim. April 2017
  • Wasserschloss Bad Rappenau. Gruppenausstellung, März bis Mai 2017
  • Künstlerinitiative Lampertheim. Ausstellungsprojekt „Reduziert“ Beteiligung März bis Mai 2017
  • Galerie Bertrand Kass, Innsbruck, Februar bis März 2017. Einzelausstellung
  • Kunst im Rathaus. Biblis, Ausstellungsprojekt Dynamik, Januar 2017. Gruppenausstellung
  • Art Innsbruck. Präsentation auf der Internationalen Kunstmesse Innsbruck, Dezember 2016
  • KOSI.MA. Kunstauktion Kongresszentrum Rosengarten Mannheim. November 2016
  • Regio Art Gerolsheim 2016. Ausstellungsbeteiligung Oktober 2016
  • Kunstausstellung. Offene Ausschreibung und kuratierte Kunstschau des Künstlervereins Bürstadt.  Ausstellungsbeteiligung, Oktober 2016
  • Kultursommer Südhessen (KUSS). Ausstellungsprojekt „Dynamik“ Gruppenausstellung, September 2016
  • „2. Bürstädter Kunschd-Trottwa“. Ausstellungsprojekt des Künstlervereins Bürstadt in Zusammenarbeit mit der Wirtschafts- und Gewerbevereinigung Bürstadt. Konzeption und Beteiligung, September 2016
  • Hochformat. Ausstellungsprojekt der Künstlerinitiative Lampertheim. Beteiligung. 2016
  • „Spargelwanderung“. Ausstellungs- und Erlebnisprojekt der Städte Bürstadt und Lampertheim. Beteiligung. 2016
  • Galerie Gleis7 Worms. Schwarz-Weiß. Gruppenausstellung, 2016
  • „Schwarz/Weiß“
    Projekt der KIL (Künstlerinitiative Lampertheim). Gruppenausstellung. 2015/16
  •  „Schritte – 2013 bis 2015“
    Einzelausstellung in der Reihe „Kunst im Rathaus“. Biblis, 2016
  • „…und immer weiter!“ Einzelausstellung Rathausfoyer Bürstadt. 2015
  • „1. Bürstädter Kunschd-Trottwa“
    Ausstellungsprojekt des Künstlervereins in Zusammenarbeit mit der Wirtschafts- und Gewerbevereinigung. Ausstellungskonzeption und –beteiligung. September 2015
  • Jahresausstellung des Künstlervereins Bürstadt. Ausstellungsbeteiligung. 2015
  • Palais von Hausen, Lorsch. Ausstellung „Blickfang“ mit Sylvia Markgraf (Schmuck) und Bernd Kalusche (Malerei). Jeweils Einzelausstellung. Juni 2015
  • Atelierbesuche. Projekt des Künstlervereins Bürstadt. Beteiligung mit Konzeption und eigener Präsentation. Mai 2015
  • Ausstellungen in den eigenen Geschäfts- und Galerieräumen in Frankfurt a.M. (Schirn Kunsthalle) und Leipzig (Museum der bildenden Künste) mit eigenen Werken und Arbeiten regionaler Künstler. 1987 – 2013
  • Ausstellungsbeteiligung an wechselnden Präsentationen des Fachbereichs Kulturpädagogik der Universität Hildesheim. 1980 – 1986

Ausstelllungen und Aktionen in Vorbereitung

  • Schloss Neckarhausen. Kunst im Fluss. 09.06. – 09.07.2017
  • Künstlerinitiative Lampertheim. Route 66. 23.06. – 23.07.2017
  • Kultursommer Südhessen (KUSS), Projekt „Primadonna“. 16.09. – 16.10.2017
  • Galerie Maggy Stein. Schloss Bettembourg / Luxemburg. 23.09. – 15.10.2017
  • Galerie Böhner Mannheim. 01.10.2017 – 15.03.2018
  • KOSI.MA. Kunstauktion Kongresszentrum Rosengarten Mannheim. Ende November 2017
  • Galerie Dirk Hakze / Leeuwarden Niederlande. The Colourfield Performance CH 2018. Landart Kunstaktion im Rahmen von Kulturhauptstadt Europa. Mai 2018

 

Publikationen und Bildungsveranstaltungen (Auswahl):

  • „Kunst im Park“. Konzept der Jubiläumsveranstaltung Stadt Bürstadt, 2017
  • action painting. Ferienkurs im Rahmen von Ü12 der Stadt Lampertheim, Juli 2016
  • „Architekturführer Frankfurt“. Autor. Buchpublikation Reimer-Verlag, 2008
  • „Kunst / Buch“ Konzeption und Präsentation zahlreicher Ausstellungsprojekte mit eigenen Arbeiten und Werken verschiedener regionaler Künstler.
  • „Was ist Kunst, was ist Design?“ Bildungsveranstaltungen des Museums für Kunsthandwerk Frankfurt. Vorträge, Weiterbildungskurse. 1995 ff.
  • „Motiv Mann“. Der männliche Körper in der modernen Kunst, Anabas-Verlag 1987
  • „Himmelsstadt Hildesheim“, ein Reiseführer durch die „civitas dei“, 1987
  • „Primadonna“ Universität Hildesheim. Konzeption und Beteiligung am Ausstellungs- und Aktionsprojekt, 1986
  • „Harfenbedeutungen“. Dissertation zur Bildsymbolik eines Musikinstruments. Universität Hildesheim 1985/86
  • „Visualisierung von Musik durch Werke der Bildenden Kunst“, 1984
  • „Stadtportrait Kultur Salzgitter“, Schriftenreihe der Stadt Salzgitter, 1984
  • Mitwirkung an den Sommerkursen der Internationalen Gesellschaft für Polyästhetische Erziehung (Salzburg) im Kloster Inzigkofen, 1984
  • „Kulturpädagogik als Beruf“, Materialien des Instituts für Entwicklungsplanung / Universität Hannover, 1980
  • „ein gantz schönes Vastelavendes-spil“.  Konzeption und Beteiligung am Theaterprojekt Stadt Lübeck, 1982
  • „Der Spielmann“, Zeitschrift des Verbandes deutscher Harfenisten, Nr. 38/1982
  • „Baurecht und Bauästhetik“. Dissertation Universität Heidelberg, 1977